Meine neue Liebe.

Nein ihr lieben, ich wurde nicht geschieden… Mein Mann und ich haben uns immer noch lieb ;))) Und trotzdem hab ich eine neue Liebe! Wir sind da nicht so, wir dürfen auch andere lieben… Solange es nur Lampen sind 😉 !!!

 

 

Das ist die Gute. Meine neue beste Freundin Secto Octo. Sie kommt aus Finnland, stammt aus der Secto Design Familie, ist eher der natürliche Typ, hat ein zartes Wesen, und ist trotzdem nicht zu übersehen. Die Finnen mal wieder… Ich bin ein Fan! Sie schaffen es immer wieder die Verbundenheit zur Natur mit unaufgeregtem zeitlosen Geschmack zu vereinen und uns Scandi-Lovers neue beste Freunde zu schenken. Ich hab mich schon vor langer Zeit in sie verliebt. Ich sah sie eins in einem Magazin und wußte gleich, irgendwann bist du meine. Und tada, jetzt ist sie da. Es gibt im japanischen eine Kunst des Wohnens und Aufräumens, die besagt, dass alles, was du in die Hand nimmst und in dir ein schönes, warmes, freudiges Gefühl auslöst, darf in dein Haus. Eigentlich müßte man das mit jedem Menschen tun, der zu einem ins Haus möchte… Wenn es sich gut und freudig anfühlt, rein damit, wenn nicht, einfach die Tür wieder zu machen ;))) Aber mal im Ernst, man hat ja soooooo viel Zeug im Haus, was so la la ist… es ist ganz ok, zu gut, um es weg zu tun, aber auch kein Freudenschrei… Ich möchte das nicht mehr. Ich miste schon seit langem aus, und mir kommt nichts mehr ins Haus, was so la la ist. Das heißt jetzt nicht, dass mein Haus nur noch spitze ist, aber ich bin auf dem Weg dahin :)! Die meisten Dinge in unserem Haus hab ich wirklich sehr gern und wenn ich sie ansehe, oder anfasse oder benutze, dann freue ich mich jedesmal einen Keks darüber. Und so ist es auch mit dieser wundervollen Lampe! Gut es sieht vielleicht etwas doof aus, wenn ich sie umarme, aber alleine sie anzusehen, ist schon Freude und Genuss pur.

 

Ich finde ja, dass die Wahl der Lampen in einem Haus oft sehr stiefmütterlich gehandhabt wird. Ganz nach dem Motto, die sind so weit oben, da guckt keiner hin 😉 Ich finde ja, dass die Lampen dem Raum ganz unauffällig die Basis geben. Sie sind auf eine zurückhaltende Weise die Kraft des Raumes. Und diese Lampe ist auf eine sehr zarte und zurückhaltende Art die Kraft unseres Essbereiches. Wie ihr wisst, essen wir sehr ausgiebig, das heißt wir verbringen viel Zeit mit dieser Lampe 🙂 Und ich genieße es. Und wenn die Kinder beim Essen zum vierten Mal das Wasserglas umkippen, mir das Essen um die Ohren fliegt, ich währenddessen zwölf mal aufstehen muss, um ein Neues Getränk, ein Taschentuch, den Löffel in der richtigen Farbe, oder das andere Marmeladeglas zu holen, ich vor lauter Gesabbel der Kinder ein Pipen im Ohr habe, schaue ich immer wieder auf meine schöne Lampe und alles ist  wieder fein! So eine Zauber-Lampe braucht doch jeder ;)))


*Werbung aus Überzeugung

2 Kommentare zu „Meine neue Liebe.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s