Grillen mal anders.

IMG_0412.jpg

Aaaaaalso, normalerweise ist Grillen so gar nicht mein Metier. Ich kann weder einen Kohlengrill zum Dampfen bringen, noch einen Gasgrill bedienen. Ich bin eher so ein Kandidat, der dann ohne Augenbrauen dasteht. Also beim Kochen bin ich sofort dabei, beim Grillen bin ich für die Dippe und Getränke zuständig :). Ich koche ja echt super gerne und bin bei uns in der Küche die Dauerbesetzung am Herd. Wenn mein Mann dann mal aus Versehen kochen muss, habe ich danach ich sage mal ‚oft‘ das Bedürfnis, die Küche in die Waschmaschine zu stecken, damit alles wieder wie vorher ist 😉

Vor ein paar Jahren hat mein Mann seine Leidenschaft zum Grillen gefunden. Also Vegetarier dürfte ich da nicht sein, seit dem esse ich deutlich mehr Fleisch 😉 Irgendwann hat ihm der Weihnachtsmann eine Gusseisen-Pfanne geschenkt, seit dem gibt es Gemüse vom Grill, sau lecker. Naja und da ich so ein Teig-Liebhaber bin, ich liiiiebe alles aus Teig, mit Teig, ummantelt vom Teig, Teig gebacken, Teig gekocht, Teig frittiert, egal Hauptsache Teig! Und jetzt kommt der Knüller, seit dem wir einen Pizzastein haben, können wir auch Teig auf dem Grill verarbeiten, also mein Mann :)! Denn draussen am Grill bin ich raus, buchstäblich, ich kann das nicht. Und ich will es auch nicht können. Da bin ich voll altmodisch und sage, dass muss mein Mann machen. Wieso auch nicht… Ich finde man muss auch nicht alles können, man muss auch Dinge abgeben können und so hat jeder sein Spielfeld 😉 Und manchmal spielen wir auch zusammen, also er draussen und ich drin ;))))

An alle die einen Grill, einen Pizzastein und einen Mann haben… ihr müsst diesen leckeren Flammkuchen probieren. Mein Mann würde sagen der ist in vier Minuten krosch fertig gebacken… Allerdings bekommt er die Vorbereitung im Haus dazu nicht mit, er ist ja draussen 😉 Klar dauert es etwas länger als vier Minuten, aber Freunde… Flammkuchen, voll lecker!!!

Für den Teig löst ihr die frische Hefe im Wasser auf und fügt Milch, Öl und Salz hinzu. Danach siebt ihr das Mehl dazu und knetet einen schönen Teig daraus. Ich lasse dem Teig immer genug Zeit, er darf bei mir auch gerne zwei oder drei Mal aufgehen. Er wird dadurch nie schlechter 😉 Und so hat man garantiert genug Zeit, um den Rest vorzubereiten 🙂 Die Pilze und die Zwiebeln schneide ich in Scheiben und brate sie in etwas Öl an, Salz und Pfeffer nicht vergessen 😉 Die Creme Fraîche rühre ich mit der ungeschlagenen Schlagsahne zusammen, auch hier ganz wichtig mit salz abschmecken. Ja und sonst ist da noch der Schnittlauch und die Petersilie… Diese schneidet ihr in wahnsinnig gleichmäßige Stücke, nein Spaß, einfach kleinschneiden und tada, fertig sind die Vorbereitungen 🙂 Wenn der Teig einsatzbereit ist, rollt ihr ihn einfach schön dünn aus, schmiert die Creme Fraîche-Sahne-Mischung darauf, verteilt die Zwiebel-Pilz-Mischung, streut die Kräuter darauf und ab hier, übernimmt der Mann 😉 Er muss den Grill zusammen mit dem Pizzastein so heiß wie möglich vorheizen. Dann legt er den Flammkuchen darauf, und den Rest wisst ihr ja, vier Minuten 😉 Ansonsten bleibt einfach dabei und holt ihn raus, wenn der Teig etwas Farbe bekommen hat.  Also so liebe ich das Grillen, mit Teig… Das ist voll meins, so was von! Ich bekomme schon Hunger, nur weil ich darüber schreibe! Also wer das auch grillen möchte, ich komme zum Kosten ;))))

Zutaten

200ml Wasser

50ml Milch

ein Päckchen frische Hefe

ein Teelöffel Salz

3 Esslöffel Olivenöl

ca 500g Mehl

500g braune Champignons

3-4 Zwiebeln

250g Creme Fraîche

ca 100 ml Schlagsahne

Salz und Pfeffer

etwas Schnittlauch und Petersilie


 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s