Wir sehen uns im neuen Jahr Freunde. Versprochen.

Auf Wiedersehen, Salut, Chiau, Schluss aus vorbei, das war’s mit 2017… Schön war’s. Ich danke für ein wundervolles und spannendes und erlebnisreiches und genussvolles und liebenswertes Jahr!

Ih bin ja ein Freund davon, alles zu feiern. Ja wirklich alles. Geburtstage, Ostern, Weihnachten, Namenstage, Freitage, alle Feiertage, alle Sonnentage und sogar ein paar Regentage. Also ich feire gerne 🙂 Ich muss nicht jedes Fest mit zweihundert Menschen feiern, zu zweit ist es genauso schön… Aber es sich etwas feierlich machen, das gehört dazu 🙂 Silvester ist ein besonderer Feiertag für mich. Ein besonders schöner 🙂 Ich finde, dass dieser Tag einem ein ganz einzigartiges Gefühl gibt. Man macht sich bewusst, was man die letzten dreihundertfünfundsechsig Tage gemacht hat, erinnert sich an all die Dinge, die man erlebt hat, denkt vielleicht auch daran, was man versäumt hat… Aber, aber an Silvester ist das nicht schlimm. Denn auch wenn einiges nicht so verlief, wie man es sich gewünscht hatte, das macht nichts… Man nimmt sich das einfach als guten Vorsatz für das neue Jahr und freut sich darauf. Das ist der besondere Charme von Silvester, die negativen Gedanken werden vom positiven Willen besiegt und man fühlt sich gut, man ist voller neuer Energie und Tatendrang, man ist super motiviert alles auf der Liste anzugehen. Im Grunde genommen, hat man ein Mal im Jahr die Chance auf Reset zu drücken und alles noch besser, mit noch mehr Hingabe, noch mehr Liebe, und noch mehr Genuss zu machen.

Hhhhmmm, wenn ich so drüber nachdenke, hält bei mir der Tatendrang ungefähr dreihundervierundsechzig Tage im Jahr an, nur manchmal vergesse ich, was ich eigentlich wollte, wie beim Einkaufen 😉 Ich Bastelkind hab mich wieder ausgetobt.

IMG_9752

Ich liebe ja Kerzenlicht, also alles was mit Kerzen ist. Und ich liebe schöne Bretter. Ich verwende ständig Bretter in allen Formen und Größen und für alles, als Untersetzer, als Tellerersatz, als Tablett, und auch als Schneidebrett. So sass ich letztens da, mit einem Brett in der Hand und dachte, ein Brett, ein paar Kerzen, das wird was 🙂 Ein Kerzenbrett 🙂 Gaaaaanz einfach.

Man kann dafür jedes Holzbrett nehmen, es muss nur dick genug sein, sodass man dort ein Zentimeter tiefe Löcher machen kann. So habe ich fröhlich drauf losgebohrt und aus dem Brett Schweizer Käse gemacht… Das ist ja das schöne am selber machen, man kann viele Löcher, oder auch wenige Löcher machen, wie es einem gefällt. Nach dem Bohren empfehle ich das Brett kurz abzuschleifen, damit die Oberfläche schön glatt ist. Dann hab ich das schöne Brettchen einfach mit mattem Lack versiegelt, und fertig ist meine neue Tischdeco. So gehe ich gerne ins neue Jahr, ich erfreue mich an den dingen, die ich habe, und freue mich auf alles, was nächstes Jahr kommt. In diesem Sinne… Kommt fröhlich, glücklich und zufrieden ins neue Jahr. Ich freue mich auf euch in 2018! Eure Elena


 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s