Wir haben geerntet, für den leckersten Pflaumenkuchen der Welt.

IMG_8333

Ich kann es kaum glauben, wir haben tatsächlich Pflaumen aus UNSEREM Garten 🙂 Zugegeben, so ein bisschen bilde ich es mir vielleicht, eventuell, ein klitzekleines bisschen ein, aber ich finde sie schmecken gaaaaanz besonders lecker 😉

IMG_8306.jpg

Viele haben ja die Tradition, sich ein Bäumchen in den Garten zu setzen, wenn man ein Häuschen gebaut hat… Wir machen das etwas anders. Wir haben für jedes Kind ein Bäumchen gepflanzt. Das klingt jetzt leicht, als wenn ich zwölf Kinder hätte… Dann hätte ich auf jeden Fall einen super Obstgarten, aber ich habe nur zwei 🙂 Unsere Tochter hat eine Kirsche bekommen, und unser Söhnchen eine Pflaume. Die Kirsche blühte zwar wunderschön, aber die Kirschen blieben aus. Wenn ich verrückt wäre, würde ich ja behaupten, die Kirsche ist so launisch wie wir Mädchen es ab und zu sind… Aber ich bin doch nicht verrückt 😉

Naja, auf die Pflaume ist Verlass, sie blühte schön und hatte super viele Früchte. Die Hälfte haben die Vögel gegessen, die andere Hälfte wurde tatsächlich reif und ich habe sie gepflückt. Wahnsinn! Und weil wir das so schön finden, haben wir uns gleich noch einen Blaubeerbusch gepflanzt. Wenn wir so weitermachen, gehen wir noch unter die Selbstversorger 😉

IMG_8305

In meiner Familie hat Obst und Gemüse immer eine sehr große Rolle gespielt und einen Großteil der Ernährung ausgemacht. Es wurde frisch gegessen, gekocht, gebacken, eingelegt, eingefroren, getrocknet… Also wirklich nach allen Möglichkeiten komplett ausgeschöpft. Ich finde es großartig. Ich habe das Glück, dass meine Mutti und meine Schwester die besten Marmeladen kochen. So muss ich das nicht machen und kann mich einfach mit dem Backen vergnügen 🙂

Wer auch so gerne sabschige, streuselige, fruchtige Kuchen mag, für die habe ich ein tolles Pflaumenkuchen-Rezept. Gut, ihr braucht etwas Zeit dafür, aber Freunde, der Kuchen kommt nicht von alleine zu euch 😉

IMG_8469

Für den Teig siebt ihr das Mehl und macht eine Mulde in die Mitte. Die Milch müsst ihr ganz leicht erhitzen und die Hefe darin auflösen. Das gebt ihr dann zum Mehl, es darf nur nicht heiß sein, sonst wird das nichts. Dort kommt dann das Ei, Salz, Zucker, Vanillezucker und Butter rein. Nun heißt es kneten, und zwar bis ihr einen schönen geschmeidigen Teig habt. Diesen lässt ihr dann abgedeckt an einen warmen Ort gehen. In der Zwischenzeit entsteint ihr die Pflaumen und schneidet sie in Hälften. Zusammen mit etwas Zitronensaft, Zucker und ein paar Löffel Wasser erhitzt ihr dann die Pflaumen in der Pfanne, damit sie schön weich werden. Macht das nur nicht zu lange, sonst habt ihr schnell ne Marmelade draus gemacht! Wenn die Pflaumenkonsistenz so ist, wie ihr sie mögt, lasst ihr sie gut abkühlen. Und damit es nicht langweilig wird, macht ihr noch die leckeren Streusel 🙂 Dafür knetet ihr einfach die Butter mit dem Zucker, das Mehl und den gehakten Mandeln zu einer Masse. Das kann man auch prima schon vorbereiten, das hält sich im Kühlschrank tagelang…

Wenn der Hefeteig schön aufgegangen ist, rollt ihr ihn auf einem Backpapier aus. Man kann den Kuchen auf einem Blech backen, man kann aber auch so wie ich eine Auflaufform dafür nehmen, der Geschmack bleibt gleich 🙂 Darauf verteilt ihr dann die Pflaumenmasse, und darauf wiederum die Streuseln. Und wenn ihr denkt, ui das ist irgendwie zu viel Streuselmasse… Ne ne ne, das muss so! Es kann niiiiiiieee zu viel Streuselmasse sein 🙂 Immer rauf da! Und dann heißt es, ab in den vorgeheizten Ofen, bei ca. 200 Grad Ober-/ Unterhitze. Nach ungefähr 30 Minuten müsste der Kuchen fertig sein, aber schaut lieber zwischendurch mal selber nach 😉

Wenn der Kuchen gelingt, braucht ihr keine Sahne, keine Sauce, keinen Kaffee dazu 😉  und wenn nicht, liegt es an den Pflaumen, die nicht aus dem eigenen Garten sind :)))) Lasst es euch schmecken!

Zutaten

Für den Teig

370 g Mehl

eine Prise Salz

125 ml Milch

20 g Hefe

75 g Butter

50 g Zucker

1 Ei

1 Päckchen Vanillezucker

Für die Pflaumenmasse

ca. 800 g Pflaumen, ihr könnt aber auch mehr nehmen

1-2 Esslöffel Zucker für die Pflaumen

etwas Zitronensaft

Für die Streusel

150 g Zucker

150 g Butter

180 g Mehl

150 g gehakte Mandeln


 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s